Suche
Erweiterte Suche »
 Startseite » Katalog » Chlorella - das grüne Kraftpaket Ihr Konto | Warenkorb | Kasse  
  Kategorien
  
Ihre Vorteile im Bio Chlorella Shop
Sicherheit durch geprüfte Algen Qualität
  Informationen
Chlorella - das grüne Kraftpaket
Chlorella und Spirulina -
    wertvolle Nährstoffe satt!

Spirulina und Chlorella im Vergleich
Wissenswertes zu Spirulina Algen
  Neue Artikel [Mehr]
  Angebote [Mehr]

Die Chlorella Mikroalge - ein Wunder der Natur

Chlorella entwickelte sich in einer frühen Epoche der Erdgeschichte: im Präkambrium vor rund 2,5 Milliarden Jahren. Damit gehört der Grünling zu den ersten Einzellern. Genau genommen ist sie eine mikroskopisch kleine grüne Kugelzellalge, die sich über die Jahre bis heute kaum verändert hat. In anderen Worten: ein wahrer Überlebenskünstler. Eine mehrschichtige Zellwand umschließt den Zellkern, die den noch so widrigsten Umweltbedingungen gewachsen ist. Radioaktive Strahlung, extreme Trockenheit oder Giftstoffe wie Schwermetalle (z.B. Quecksilber, Blei, Cadmium) und Xenobiotics (vom Menschen erzeugte Umweltgifte) wie Pestizide und Lösungsmittel können diesem Wunder der Natur nichts anhaben.

Vom Einzeller zum Nahrungsmittel

Aus der Sicht des Ernährungswissenschaftlers ist Chlorella ein wahres Vitalstoffwunder. Sie enthält nahezu alle Nährstoffe, die zu einer gesunden Ernährung gezählt werden, alle essentiellen Aminosäuren, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren sowie eine Fülle wertvoller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Während des Ersten Weltkriegs versuchte der deutsche Mikrobiologe Lindner aufgrund der schlechten Ernährungslage, die Chlorella Alge 1917 als Nahrungsmittel zu kultivieren. Technische Probleme, Kriegswirren und nicht zuletzt die schlechte Verdaulichkeit der Alge brachten dieses Projekt zum Scheitern. 25 Jahre später missglückte dem deutschen Wissenschaftler Hardner die Kultivierung erneut. Erst 1948 gelang es Wissenschaftlern vom Stanford Research Institute, die Algen zu kultivieren sowie ganzjährig zu züchten und zu ernten. Japaniche Forscher setzten dieses Unternehmen erfolgreich fort. In den 1970er Jahren gelang es ihnen, die schlechte Nährstoffausbeute im menschlichen Körper, die ohne spezielle Verarbeitung nur ca. 50 Prozent des Eiweißes im Darm ausmacht, zu überwinden. Durch das so genannte „broken cell wall“-Verfahren war es gelungen, die Zellwände der Algen effizient aufzubrechen, so das die Verdauungsenzyme des menschlichen Verdauungsappartes die wertvollen Inhaltsstoffe der Alge dem Körper zugänglich machen konnten. Heute werden für die Presslinge zusätzlich durch ein spezielles Sprühtrocknungsverfahren feine Risse in der Außenhaut der Zelle erzeugt, die den verdauungsfördernden Effekt verstärken. Beide Verfahren kommen bei den Wellnest Bio Chlorella und Bio Spirulina Algen zum Einsatz.


Zurück
  Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
  Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
  Mehr über...
  Kundengruppe

Kundengruppe:Gast
Parse Time: 0.068s