Suche
Erweiterte Suche »
 Startseite » Katalog » Spirulina und Chlorella im Vergleich Ihr Konto | Warenkorb | Kasse  
  Kategorien
  
Ihre Vorteile im Bio Chlorella Shop
Sicherheit durch geprüfte Algen Qualität
  Informationen
Chlorella - das grüne Kraftpaket
Chlorella und Spirulina -
    wertvolle Nährstoffe satt!

Spirulina und Chlorella im Vergleich
Wissenswertes zu Spirulina Algen
  Neue Artikel [Mehr]
  Angebote [Mehr]


Chlorella und Spirulina: Reinsten Nährstoffwunder

Algenpräparate erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Als Presslinge, Pulver oder Kapseln werden Spirulina und Chlorella Algen, aber auch AFA Algen, zur Nahrungsergänzung angeboten. Weit verbreitet sind Produkte der Art Spirulina platensis, Chlorella pyrenoidosa und Chlorella vulgaris. Spirulina und Chlorella sind besonders im asiatischen Raum beliebt und verbreitet. Beide Algen eignen sich bestens zur täglichen Nährstoffversorgung mit Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen. Verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe unterstützen den Körper bei der täglichen Entgiftung von Schadstoffen und Stoffwechselprodukten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft Spirulina platensis als „Health-improving-Agent“ ein und empfiehlt es als Nahrungsergänzungsmittel! Trotz Ihrer grundsätzlichen Ähnlichkeit bestehen zwischen Spirulina und Chlorella einige Unterschiede.
Spirulina Algen: Wahre Nährstoffpakete

Nahezu alle Spirulina Nahrungsergänzungen werden aus Spirulina platensis gewonnen. Heute kommen auf den deutschen Markt nur noch kommerziell kultivierte Spirulina Algen. Meist wird ein reiner Algenstamm im Labor vorkultiviert und in Wasserbecken kultiviert. Entsprechend beeinflusst die Wasserqualität die spätere Beschaffenheit. Meist wird Süßwasser mit nährstoffreichem Meerwasser kombiniert und mit Nährstoffen angereichert. Bis die Algen die gewünschte Wachstumsrate erreicht haben, wird das Wasser in abgeschlossenen Becken ständig am Fließen gehalten. Die gewonnene Biomasse wird aufgereinigt und schonend sprühgetrocknet. Das Ergebnis ist ein grünes Pulver, das zu Presslingen weiterverarbeitet wird. Jährlich werden so ca. 3000 Tonnen Spirulina Biomasse als Nahrungsergänzung verarbeitet und verkauft.

Die Wellnest Bio Spirulina Algen Presslinge werden nach strengen Richtlinien in Bio Aquakultur angebaut. Neben dem Verzicht auf Gentechnik, Bestrahlung und Pestizide gewährleisten die strengen Auflagen auch die Einhaltung internationaler Hygiene und Sozialstandards. Ständige Wasser- und Abwasserkontrolle und Rückstandsanalysen der Algenpresslinge verhindern eine mikrobiologische Verunreinigung. Die Bio Spirulina Algen sind ebenfalls nach den Richtlinien der kontrolliert biologischen Aquakultur zertifiziert und mit dem Bio-Siegel ausgezeichnet.

Hoher Nährstoffgehalt von Chlorella und Spirulina

Die Spirulina Alge wird besonders wegen ihres hohen Nährstoffgehalts geschätzt. Die Zusammensetzung weist einen sehr hohen Protein-Anteil von 55 bis 67 Prozent auf (hierzu zählen auch alle essentiellen Aminosäuren). Hervorzuheben sind der hohe Mineralstoffgehalt mit 5 bis 9 Prozent (Calcium, Eisen, Magnesium) sowie hohe Vitamin-B-, Beta-Karotin- und Chlorophyll-Werte. Alle Nährstoffe sind sehr gut verdaubar. Die Zellwände sind nicht durch starre Zellwand begrenzt, sondern besitzen nur eine dünne Zellmembran aus Mucopolysacchariden.
Effektive Nährstoffnutzung bei Chlorella und Spirulina
Verschiedene Untersuchungen weisen der Spirulina Alge gegenüber der Chlorella Alge eine bessere Verdaubarkeit und damit effektivere Nutzung der wertvollen Inhaltsstoffe nach. Die Proteine, Mineralien und Vitamine der Spirulina wurde in Versuchen bis zu 95 Prozent aufgenommen. Die Resorption der Chlorella Alge liegt im Vergleich bei 60-82%. Chlorella Algen haben  mechanisch aufgeschlossene Zellwände. Das ermöglicht auch mit Chlorella Algen Presslingen das Erreichen von Resorptionswerten bis zu 82%.

Besonders hoher Beta-Karotin-Gehalt der Algen

Karotinoide gelten als Schlüsselnährstoffe des Immunsystems. In den USA werden ca. 6mg Beta Karotin als tägliche Nährstoffmenge empfohlen. Dies entspricht ca. 4g Spirulina Algen (20 Presslinge/200mg). Zum Vergleich: es ist bereits die dreifache Menge an Chlorella Algen erforderlich, um die tägliche Beta-Karotin-Aufnahme ausschließlich über Algentabletten zu erreichen.

Beste basische Werte von Chlorella und Spirulina

Ernährungswissenschaftler und Gesundheitsberater empfehlen häufig, den persönlichen Ernährungsplan mit basischen Lebensmittel anzureichern. Gemüse, besonders in Rohkostform, erreicht gute basische Werte von pH 10-15, die Chlorella Alge bereits Werte von pH 20-25 und die Spirulina Alge mit bis zu pH 40 den deutlich besten basischen Wert.

Chlorella: Süsswasseralge mit Power

Chlorella als Nahrungsergänzung wird in der Regel als Chlorella pyrenoidosa oder Chlorella vulgaris angeboten. Im Gegensatz zu den Spirulina Algen zählt Chlorella zu den Grünalgen. Diese unterscheiden sich in wesentlichen Merkmalen von Blaualgen wie Spirulina platensis - sie wachsen beispielsweise ausschließlich in Süßwasser.
Chlorella Algen - Top für die Ausleitung nach Dr. Klinghardt

Eine wichtige Eigenschaft der Chlorella Alge ist die Schadstoffabsorbtion. Diese ist im Aufbau der Zellwände begründet. Sie sind doppelwandig und bestehen aus Cellulose. Der hohe Chlorophyll-Anteil und der spezielle Zellaufbau - der dem Aufbau der menschlichen Zelle mit Zellkern und Mitochondrien ähnelt - ist verantwortlich für speziellen Eigenschaften der Chlorella Alge.

Chlorella in der Amalgamausleitung und Schwermetallausleitung, Amalgamvergiftung Weitere Informationen zur Ausleitung mit Chlorella Algen finden Sie hier.


Hervorragende Nährstoffzusammensetzung

In der Nährstoffzusammensetzung sind sich Spirulina und Chlorella sehr ähnlich. Chlorella enthält etwa 60% Eiweiß und ebenfalls alle für den Menschen essentiellen Aminosäuren. Neben dem sehr hohen Chlorophyll-Anteil weist Chlorella einen hohen Anteil an Vitamin A und B12 auf. Bei den Mineralstoffen ist vor allem der hohe Calcium-, Kalium- und Eisengehalt zu erwähnen. Hinzu kommen eine ganze Reihe sekundärer Pflanzenstoffe.

Chlorella in der Amalgamausleitung und Schwermetallausleitung, Amalgamvergiftung Weitere Informationen zu den besondernen Pflanzenstoffen der Chlorella Algen finden Sie hier.


Verträglichkeit und Eiweißverdauung

Verdauungsstörungen oder eine leichte Übelkeit beim Gebrauch der Algen weisen auf eine unzureichende Eiweißverdauung und einen ungünstigen pH-Wert im Magen hin. In solchen Fällen muss der Körper sehr langsam über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen an die Algen gewöhnt werden. Eine tägliche Einnahme von ein bis zwei Presslingen ist hier ausreichend. Parallel sollte auf weitere Symptome einer Übersäuerung wie Sodbrennen geachtet werden, um ganz grundsätzlich die Eiweißverwertung des Körpers zu optimieren. Es empfiehlt sich der regelmäßige Einahme von Osiba Basenkonzentrat oder die Durchführung einer Wellnest Darm-Vital Paket (Osiba Basenkonzentrat, Acidophilus, Chlorella und ein Kräuterkonzentrat auf Basis von Wermut, Nelke und Olivenblattextrakt).

Zurück
  Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
  Willkommen zurück!
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
  Mehr über...
  Kundengruppe

Kundengruppe:Gast
Parse Time: 0.150s